Rechtwinkliges Dreieck

Aus Dachdeckerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das rechtwinklige Dreieck

RechtwDreieck allg.gif Ein Dreicke bezeichnet man als 'rechtwinklig', wenn einer der drei Winkel im Dreieck 90° beträgt. Die Summe der Innenwinkel in einem rechtwinkligen Dreieck beträgt 180°.

Die Seite gebenüber dem rechten Winkel bezeichnet man als 'Hypotenuse', die beiden Seiten am rechten Winkel als Kathete.

Die Winkelfunktionen und der Lehrsatz des Pythagoras beschreiben die Verhältnisse der Seiten zu einander in einem rechtwinkligen Dreieck.

Abhängig davon von welchem Winkel an der Hypotenuse man die beiden Katheten betrachtet, bezeichnet man eine als Gegen- und die andere als Ankathete.

RechtwDreieck alpha links.gif Die Seite, die dem Winkel gegenüber liegt, bezeichnet man als Gegenkathete. Die Kathete, die am gegebenen Winkel anliegt als Ankathete.
RechtwDreieck alpha rechts.gif In diesem Fall ist der gegebene Winkel auf der anderen Seite. Damit ist die Seite, die vorher Gegenkathete war, zur Ankathete geworden und die Seite, die vorher Ankathete war, zur Gegenkathete geworden.

Links