Hohlpfanne

Aus Dachdeckerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aufschnittdeckung

Aufschnittd.jpg

Die Aufschnittdeckung wird mit der Kurzschnitthohlpfanne eingedeckt. Im Vierziegeleck liegen vier Ziegel übereinander. Die Überdeckung ist variabel. Jedoch ist die Verlegung schwierig.

Regeldachneigung: ≥35°

Mindestüberdeckung:

Dachneigungsabhängig

35° - 40° 10 cm
40° - 45° 9 cm
über 45° 8 cm


Vorschnittdeckung

Vorschnitt.JPG Vorschnittd.jpg
Die Vorschnittdeckung wird mit der Langschnitthohlpfanne ausgeführt. Im Vierziegeleck liegen drei Ziegel übereinander. Zwei Ziegel stoßen voreinander. Die Verlegung ist deutlich einfacher als bei der Aufschnittdeckung weil die Ziegel weniger sperren. Eine Sparreneinteilung ist wegen des festen Lattmaßes nicht möglich. Bei Neubauten wird die Sparrenlänge so gewählt, dass die Eindeckung mit ganzen Reihen erfolgen kann, bei Umdeckungen muss mit großer Wahrscheinlichkeit an Traufe oder First geschnitten werden.

Regeldachneigung: ≥40°

Überdeckung: Durch den Eckenschnitt vorgegeben. Mindestens jedoch 70 mm

Verlegung

Hohlpfannen können

  • mit Strohdocken
  • mit Pappdocken
  • trocken
  • mit Innenverstrich
  • in Mörtel

eingedeckt werden. Die Maßnahmen Innenverstrich und Mörtelbett sollen einer besseren Windsogsicherung oder, wie die Strohdocken, einer besseren Lagerung der Hohlpfannen dienen.