Zapfen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dachdeckerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 6: Zeile 6:
 
Der Zimmermann benutzt diese Verbindung für Hölzer, die z. B. nicht aufliegen – zum Beispiel in der Balkenlage – zum anderen bei Hölzern, die nicht im rechten Winkel aufeinander treffen – wie Sparren, Kopfbänder oder Fußbänder.  
 
Der Zimmermann benutzt diese Verbindung für Hölzer, die z. B. nicht aufliegen – zum Beispiel in der Balkenlage – zum anderen bei Hölzern, die nicht im rechten Winkel aufeinander treffen – wie Sparren, Kopfbänder oder Fußbänder.  
 
Zapfungen, die auf Druck belastet sind, halten von selbst.  
 
Zapfungen, die auf Druck belastet sind, halten von selbst.  
 +
 +
Beim Bau von Fachwerkhäusern sind die Zapfenverbindungen mit einem Holznagel gesichert.
  
 
Quelle: Wikipedia
 
Quelle: Wikipedia
 
|}
 
|}

Version vom 26. Juni 2015, 08:30 Uhr

Zapfen.png
Zapfen2.png
Verbindungen mit Schlitz und Zapfen werden für in einer Ebene aufeinander treffenden Hölzer verwendet.

Der Zimmermann benutzt diese Verbindung für Hölzer, die z. B. nicht aufliegen – zum Beispiel in der Balkenlage – zum anderen bei Hölzern, die nicht im rechten Winkel aufeinander treffen – wie Sparren, Kopfbänder oder Fußbänder. Zapfungen, die auf Druck belastet sind, halten von selbst.

Beim Bau von Fachwerkhäusern sind die Zapfenverbindungen mit einem Holznagel gesichert.

Quelle: Wikipedia