Waagerechte deutsche Deckung (Bogenschnitt): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dachdeckerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 11: Zeile 11:
 
Von der Traufe wird die Plattenhöhe (4cm) nach oben gemessen und die erste Kopflinie wird parallel zur Traufe als gestrichelte Linie gezeichnet.  
 
Von der Traufe wird die Plattenhöhe (4cm) nach oben gemessen und die erste Kopflinie wird parallel zur Traufe als gestrichelte Linie gezeichnet.  
  
Von der ersten Kopflinie wird im Abstand von einem cm (entspricht 5cm Höhenüberdeckung) nach unten die erste Gebindelinie gezeichnet. Von dieser Gebindelinie werden wieder 4cm nach oben zur nächsten Kopflinie gemessen und von der Kopflinie wieder einen cm nach unten zur nächsten Gebindelinie.
+
Von der ersten Kopflinie wird im Abstand von einem cm (entspricht 5cm Höhenüberdeckung) nach unten die erste Gebindelinie gezeichnet. Von dieser Gebindelinie werden wieder 4cm nach oben zur nächsten Kopflinie gemessen und von der Kopflinie wieder einen cm nach unten zur nächsten Gebindelinie. Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis sich insgesamt 5 Reihen decken lassen.
  
 
Wenn Kopf- und Gebindelinien im richtigen Abstand gezeichnet wurden, bleibt von der letzten Kopflinie bis zum First ein Abstand von 3cm.   
 
Wenn Kopf- und Gebindelinien im richtigen Abstand gezeichnet wurden, bleibt von der letzten Kopflinie bis zum First ein Abstand von 3cm.   

Version vom 19. Oktober 2015, 14:49 Uhr


Die folgenden Bilder zeigen eine Zeichnung der waagerechten deutschen Deckung im Maßstab 1:5 auf einem DIN A4 Blatt im Querformat. Die Modellbreite ist mit 1,20m vorgegeben. Seitliche Überstände und der Traufenüberstand bleiben unberücksichtigt. Die Fläche wird als Rechtsdeckung ausgeführt, Fußgebinde und First werden links gedeckt.


Einteilung

Damit die Zeichnung optimal auf ein DIN A4 Blatt im Querformat passt, wird die Trauflinie 3cm vom unteren Blattrand aus gezeichnet. Der Abstand der linken Ortkante vom linken Blattrand beträgt auch 3cm. Im Maßstab beträgt die Modellbreite 24cm. Die gesamte Höhe des gezeichneten Modells wird 16cm betragen.

Von der Traufe wird die Plattenhöhe (4cm) nach oben gemessen und die erste Kopflinie wird parallel zur Traufe als gestrichelte Linie gezeichnet.

Von der ersten Kopflinie wird im Abstand von einem cm (entspricht 5cm Höhenüberdeckung) nach unten die erste Gebindelinie gezeichnet. Von dieser Gebindelinie werden wieder 4cm nach oben zur nächsten Kopflinie gemessen und von der Kopflinie wieder einen cm nach unten zur nächsten Gebindelinie. Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis sich insgesamt 5 Reihen decken lassen.

Wenn Kopf- und Gebindelinien im richtigen Abstand gezeichnet wurden, bleibt von der letzten Kopflinie bis zum First ein Abstand von 3cm.

WaagDD ohne.JPG


Fußgebinde

WaagDD Fuss.JPG


Anfangorte

WaagDD Anfangort.JPG


Endorte

WaagDD Endort.JPG


Firstgebinde

WaagDD First.JPG


Links