Unterspannung/Unterdeckung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dachdeckerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Unterspannung)
(Unterdach)
 
Zeile 8: Zeile 8:
  
 
==Unterdach==
 
==Unterdach==
Im Gegensatz zu Unterspannung und Unterdeckung ist das Unterdach eine [[Grundbegriffe#regensicher|regensichere]] bzw. [[Grundbegriffe#wasserdicht|wasserdichte]] Zusatzmaßnahmen. Beim wasserdichten Unterdach müssen die [[Dachdeckung#Konterlattung|Konterlatten]] mit in die Abdichtung eingebunden werden. Anschlüsse an Durchdringungen usw müssen ebenfalls wasserdicht erfolgen.
+
Im Gegensatz zu Unterspannung und Unterdeckung ist das Unterdach eine [[Grundbegriffe#regensicher|regensichere]] bzw. [[Grundbegriffe#wasserdicht|wasserdichte]] [[Zusatzmaßnahmen]]. Beim wasserdichten Unterdach müssen die [[Dachdeckung#Konterlattung|Konterlatten]] mit in die Abdichtung eingebunden werden. Anschlüsse an Durchdringungen usw müssen ebenfalls wasserdicht erfolgen.

Aktuelle Version vom 11. Oktober 2019, 13:39 Uhr

Unterspannung

Die Unterspannung besteht aus Unterspannbahnen, die parallel zur Traufe mit 10 Überlappung verlegt werden. Sie können gespannt oder mit leichtem Durchhang angebracht werden. Unterhalb der Unterspannung muss ein Belüftungsquerschnitt bestehen. Die Unterspannbahn sollte mindestens 5 cm unterhalb des Firstes enden, um eine Hinterlüftung der Unterspannbahn von Traufe zum First gewährleisten zu können. Durchdringungen der Unterspannbahn z.B. durch Fenster oder Sanitärentlüfter sind anzuschließen. Hier sind dann besondere Maßnahmen zu ergreifen, damit der Luftstrom von der Traufe zum First nicht unterbrochen wird.

Unterdeckung

Unterdeckungen werden mit diffusionsoffenen Unterspannbahnen oder überdeckenden Platten hergestellt. Unterdeckungen werden z.B. bei Vollsparrendämmungen, bei denen eine ausreichende Hinterlüftung der Unterspannbahn nicht gewährleistet werden kann, eingesetzt. Unterdeckungen sind an An- und Abschlüssen besonders sorgfältig auszuführen. Eine Unterdeckung ist nicht wasserdicht, sondern nur regensicher.

Unterdach

Im Gegensatz zu Unterspannung und Unterdeckung ist das Unterdach eine regensichere bzw. wasserdichte Zusatzmaßnahmen. Beim wasserdichten Unterdach müssen die Konterlatten mit in die Abdichtung eingebunden werden. Anschlüsse an Durchdringungen usw müssen ebenfalls wasserdicht erfolgen.