Konstruktion der Mindestgebindesteigung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dachdeckerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 7: Zeile 7:
 
|[[Bild:Konst_mindestgeb02.png]]
 
|[[Bild:Konst_mindestgeb02.png]]
  
|An diesem Kreis errichtet man eine senkrechte Linie.
+
|An diesem Kreis errichtet man eine zur Traufe senkrechte Linie.
 
|-
 
|-
 
|[[Bild:Konst_mindestgeb03.png]]
 
|[[Bild:Konst_mindestgeb03.png]]
  
|Danach trägt man in dem Kreis die Dachneigung an.
+
|Danach trägt man in dem Kreis die Dachneigung an. Die Dachneigungslinie endet am Kreisbogen um später unsinnige Schnittpunkte zu vermeiden.
 
|-
 
|-
 
|[[Bild:Konst_mindestgeb04.png]]
 
|[[Bild:Konst_mindestgeb04.png]]

Version vom 27. November 2017, 17:14 Uhr

Konst mindestgeb01.png Man beginnt damit, dass man in der Ecke zwischen Traufe und Ort einen Viertelkreis schlägt mit beliebigem Radius. Dabei sollte man den Radius jedoch nicht zu klein wählen, denn je größer der Kreis, desto besser ist die Genauigkeit.
Konst mindestgeb02.png An diesem Kreis errichtet man eine zur Traufe senkrechte Linie.
Konst mindestgeb03.png Danach trägt man in dem Kreis die Dachneigung an. Die Dachneigungslinie endet am Kreisbogen um später unsinnige Schnittpunkte zu vermeiden.
Konst mindestgeb04.png Dort wo die Hilfslinie für die Dachneigung den Kreis schneidet, zeichnet man ein waagerechte Linie, die ihrerseits wieder die senkrechte Linie schneidet.
Konst mindestgeb05.png Danach legt man ein Linie durch den Schnittpunkt des Viertelkreises mit der Ortkante und dem zuletzt ermittelten Schnittpunkt.
Konst mindestgeb06.png