Fußeindeckung - Bogenschnittdeckung

Fussd fz.png

Zunächst muss die Fläche eingeteilt werden. Wenn die Plattengröße ausreicht, kann man das Restgebinde auch weglassen.


Fussd fz01.png
Da die Plattengröße ausreicht, wird in diesem Fall das Restgebinde nicht eingedeckt und man beginnt mit einer vollkantigen Platte, die an die Ortkante gedeckt wird.


Fussd fz02.png
Darauf wird eine Deckplatte gelegt, angezeichnet und ...


Fussd fz03.png
... und der Abstand bis zur Gebindeplatte gemessen und so eingeteilt, dass ...


Fussd fz04.png
... dass die Fußlängen der Fußplatten gleich lang sind.


Fussd fz05.png
Da man sich beim Eindecken die Markierung für die Gebindeplatte abdeckt, muss von der nächsten Markierung zurückgemessen werden und dann kann die Gebindeplatte eingedeckt werden.


Fussd fz06.png
Auf diese wird eine Deckplatte des ersten Deckgebindes gedeckt.


Fussd fz07.png
Den nächsten Fußstein deckt man jetzt genau so, dass er an der Höhenüberdeckung vor den Deckstein stößt. Damit die Deckung geschlossen ist.


Fussd fz08.png
Erneut wird bis zu nächsten Markierung eingeteilt und ....


Fussd fz09.png
... und die Fußsteine gedeckt. Zuletzt kommt dann die Endfußplatte zur Eindeckung.


Fussd fz10.png


weiterführende Links