Anwendungsgebiete für Dämmstoffe: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dachdeckerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Kurzzeichen für Einsatzgebiete (Anwendungstyp))
(Kurzzeichen für Eigenschaften)
Zeile 40: Zeile 40:
 
Nähere Aufschlüsselung der Abkürzungen finden Sie [http://www.waermedaemmstoffe.com/htm/eigenschaften.htm hier].
 
Nähere Aufschlüsselung der Abkürzungen finden Sie [http://www.waermedaemmstoffe.com/htm/eigenschaften.htm hier].
  
==Kurzzeichen für Eigenschaften==
+
==Kurzzeichen für weitere Eigenschaften==
  
 
Weiterhin werden verschiedene Eigenschaften der Dämmmaterialen durch Buchstabenkombinationen von Kleinbuchstaben gekennzeichnet.
 
Weiterhin werden verschiedene Eigenschaften der Dämmmaterialen durch Buchstabenkombinationen von Kleinbuchstaben gekennzeichnet.

Version vom 28. März 2019, 20:19 Uhr

Anwendungstypen

Nicht jeder Dämmstoff ist für jede Anwendung gleich geeignet. Man unterscheidet die Anwendungstypen:

  • Dach (D)
  • Wand (W)
  • Perimeter (P) (Einsatz unter Erdgleiche)

Kurzzeichen für Einsatzgebiete der Anwendungstypen

Nicht jedes Dämmaterial ist für jedes Einsatzgebiet geeignet. Deshalb werden Dämmstoffe mit Buchstabenkombinationen gekennzeichnet, die das mögliche Einsatzzenario angeben. Die nachfolgende Zeichnung gibt Auskunft, welcher Anwendungstyp an welcher Stelle eines Hauses eingesetzt werden sollte. Die Tabelle erläutert die Bedeutung der Buchstaben.

Anwendung.png
Dach
Wand
Perimeter
Bsp.: DAD, DAA, DUK, DZ, DI
Bsp.: WAB, WAA, WAP, WI
Bsp.: PW, PB
Kurzzeichen für Dämstoffe, die auf dem Dach eingesetzt werden können, beginnen mit dem Buchstaben D. Für die Wand geeignete Dämmstoffe beginnen mit dem Buchstaben W. Die weiteren Buchstabenkombinationen geben nähere Auskunft über das Einsatzgebiet. z.B  I für Innendämmung und A für Außendämmung.
Dämmungen, die unter der Erdgleiche eingesetzt werden können, tragen den Kennbuchstaben 'P'


Nähere Aufschlüsselung der Abkürzungen finden Sie hier.

Kurzzeichen für weitere Eigenschaften

Weiterhin werden verschiedene Eigenschaften der Dämmmaterialen durch Buchstabenkombinationen von Kleinbuchstaben gekennzeichnet.


d
Druckbelastatbarkeit, z.B. dk, dg, dm, dh, ds, dx
w
Wasseraufnahme, z.B. wk, wf, wd
z
Zugfestigkeit, z.B. zk, zg, zh
t
Formhaltigkeit, z.B. tk, tf, tl
Dabei bedeutet der

zweite Buchstabe in der Buchstabenkombination z.B.

  • k - erfüllt keine Anforderungen
  • g - erfüllt geringe Anforderungen
  • m - erfüllt mittlere Annforderungen
  • h - erfüllt hohe Anforderungen
  • s - erfüllt sehr hohe Anforderungen
  • x - erfüllt extrem hohe Anforderungen


Beispiele

Eine komplette Kennzeichnung sieht dann wie folgt aus:

Beispiele:

  • DAA dm - Dämmstoff für Dachdämmungen, der mittlere Anforderungen an die Druckfestigkeit erfüllt.
  • WAP zg - Fassaden-Dämmplatten, die nur geringe Anforderungen an die Zugfestigkeit erfüllen.

DIN EN 13164 – XPS – DAAdh – 035 - E-80 bedeutet dann: