Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Altdeutsche Deckung

226 Byte hinzugefügt, 13:05, 19. Jun. 2018
altdeutsche Deckung heute
==altdeutsche Deckung heute==
Da der Schiefer heute fast nur noch im Tagebau gebrochen wird, ist man in der Lage die Schiefersteine in gewünschter Größe ohne große Abfallmengen herzustellen, die Notwendigkeit auch Rohmaterial in vielen verschiedenen Größen zu verwenden , entfällt. Bei Statt [[Sortierung|Sortierungen]] für die Sanierungen von altdeutschen Deckungen oder Neueindeckungen, die der altdeutschen Deckung ähneln sollen, zu bestellen, werden Schieferschuppe Schieferschuppen in mehreren, z.B. vier, verschiedenen Höhen und Breiten an der Baustelle angeliefert, mit . Mit den großen Steinen wird an der Traufe angefangen und auf dem Weg zum First die Schieferhöhe ein paar Mal gewechselt. Um den Eindruck einer altdeutschen Deckung zu erwecken, mischt man Steine unterschiedlicher Breite innerhalb eines Gebindes. Dazu Während früher nahezu jeder Stein passend nachgeschlagen werden musste, muss dann jetzt nur noch gelegentlich ein Stein nachbehauen werden und ein Stein in einem Gebinde [[Übersetzen|übersetzt]] werden, um den Eindruck einer lebendigen Deckung zu erreichen. Man könnte dies diese Deckung als "altdeutsche Deckung lite" bezeichnen.
==Bezeichnungen==
5.067
Bearbeitungen

Navigationsmenü