Fußeindeckung altdeutsch

Aus Dachdeckerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fussd altd 01.png

Vorraussetzung sei eine fertiggestellte Fußeinteilung

Zirkelradius: Gebindehöhe (z.B. 71% der Decksteinhöhe)
Kreismittelpunkt sind die Markierungen auf der Rückenlinie der Fußeinteilung.
Die Fußlinien gehen durch die Markierungen und berühren die Kreise.

Fussd altd 02.png

Im Unterschied zur Bogenschnittdeckung beginnt man mit einem Anfangfußstein, auf den an der Ortkante der erste Fußstein gedeckt wird. Deswegen legt man an der Kante, dort wo die Gebindelinie die Ortkante schneidet, das Geodreieck mit der Spitze nach unten an und trägt die Rückführungslinie an.

Fussd altd 03.png

Jetzt kann der Bogen des Fußsteins und der Viertelkreis des Anfangfußsteins eingezeichnet werden.

Fussd altd 04.png

Um die weiteren Fußsteine zu ermitteln, muß zunächst der Rücken des Gebindesteins ermittelt werden. Die Rückenhilfslinie wird dazu auf Hilfslinie für die Rückenhöhe angetragen.

Fussd altd 05.png

Der Abstand zwischen dem Rücken des ersten Fußstein und dem Rücken des Gebindesteins ist gleichmäßig einzuteilen. Wieviele Steine man wählt hängt vom vorhandenen Material ab.

Fussd altd 06.png

In diesem Fall sind zwei weitere Fußsteine gewählt worden. Man hätte sich aber auch für drei Steine entscheiden können.

Fussd altd 07.png

Wie beim ersten Fußstein kann jetzt der Rücken konstruiert werden.

Fussd altd 08.png

Um die Größe des Gebindesteins und die Position des nächsten großen Fußsteins ermitteln zu können, muß man sich zunächst einen Deckstein des ersten Deckgebindes aufzeichnen. Zunächst die Hilfslinie ....

Fussd altd 09.png

... dann den runden Rücken.

Fussd altd 10.png

Der erste große Fußstein des nächsten Fußgebindes soll an der Gebindelinie vor den ersten Deckstein des ersten Deckgebindes stoßen. Die Deckung soll dort geschlossen sein.

Fussd altd 11.png

Danach muss wieder bis zu nächsten Gebindeplatte oder wie hier dem Endfußstein eingeteilt werden. Es gilt das gleiche wie beim ersten Fußgebinde.

Fussd altd 12.png

Die Rücken werden angetragen.

Fussd altd 13.png

Die fertigen Fußgebinde

weiterführende Links