DTP Frontanbauten

Aus Dachdeckerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Isometrie

Frontanbau iso.png

Herleitung

SchmalerFa 00.png

Gegeben sei ein Teil der Draufsicht eines Haupthauses mit Ost/West verlaufender Traufe und ein Teil eines rechtwinklig dazu verlaufenden schmaleren Frontanbaus gleicher Dachneigung.

SchmalerFa 01.png

Zunächst wollen wir die beiden Gebäudeteile separat voneinander betrachten als ein breiteres und längeres sowie als ein schmaleres Gebäude.

SchmalerFa 02.png

Für beide kann man die Lösung zunächst unabhängig voneinander ermitteln. Hier für den schmaleren Gebäudeteil und ...

SchmalerFa 03.png

... hier für den breiteren Gebäudeteil.

SchmalerFa 04.png

Setzt man beide Teile wieder zusammen, ergibt sich die obige Lösung. Dabei 'verschwindet' jedoch ein Teil des grün gezeichneten Gebäudes im blau gezeichneten Gebäude. Diese Teile können also nicht mehr existent sein.

SchmalerFa 05.png

Ebenso muss der First des Anbaus dort enden, wo er auf das blaue Gebäudeteil trifft. Darüber hinaus muss die Traufe des blauen Gebäudes wegen des grünen Anbaus unterbrochen sein.

SchmalerFa 06.png

Kehlen verbinden die einspringenden Gebäudeecken mit dem First, so dass man ....

SchmalerFa 07.png

...obige Lösung erhält.

Lösungsstrategie bei gleicher Dachneigung

Lsg schm fa01.png
Bei gleicher Dachneigung ergibt sich die Möglichkeit zunächst die Draufsicht zu vervollständigen, da der Verlauf vieler Dachlinien vorgegeben ist.
Der First verläuft mittig in seinem Gebäudeteil.
Grate verlaufen winkelhalbierend.
Kehlen verlaufen winkelhalbieren.


Lsg schm fa02.png
Also kann zunächst die Lage der Firste mittig in den beiden Gebäudeteilen eingetragen werden.


Lsg schm fa03.png
An den einspringenden Gebäudeecken beginnen Kehlen die winkelhalbierend zum niedrigeren First verlaufen. In diesen Fall treffen beide auf den niedrigeren First. Es existiert keine Verfallung


Lsg schm fa04.png
Die Lösung


weiterführende Links